Fullstack Development

Der Trend in der Software-Entwicklung geht zur Full-Stack-Entwicklung. Der Kunde profitiert von einem deutlich reduzierten Aufwand an Abstimmungen.
Fullstack Entwicklung für Arbeit aus einer Hand

 

Fullstack

Der Trend in der Software-Entwicklung geht zur Full-Stack-Entwicklung. Full-Stack-Entwickler/-innen sind Ingenieure/-innen, die Kompetenzen im Bereich von Datenbanken, Servern, Systemen und Clients besitzen. Je nach Projekt des Kunden kann dies eine mobile App, eine Webapp oder eine native App sein. Dadurch ergibt sich für den Kunden ein deutlich reduzierter Aufwand an Abstimmungen, da die gesamte Arbeit und damit auch die übergelagerte Projektsicht aus einer Hand kommt.

Meanstack für Microservice-Architektur mit Containern

LAMP vs. MEAN Stack

Während früher der "LAMP" Stack (bestehend aus Linux, Apache, MySQL, PHP) vorwiegend eingesetzt worden ist, hat sich der Trend heutzutage eher zu dem MEAN-Stack hinentwickelt. Dieser setzt auf MongoDB als nicht-relationale Datenbank, Express als Webframework, Angular als Frontend-Framework und NodeJS als Webserver. Im Frontend und Backend basiert dieser Stack auf JavaScript und ist daher sehr leichtgewichtig, sodass er sich ideal für eine Microservice-Architektur mit Containern eignet.

React vs. Angular

Der Kampf der Frontend-Frameworks, der 2015 begann, neigt sich langsam dem Ende zu. Während sich Vue.js nicht durchsetzen konnte, sind die Sieger Angular und React in den letzten Jahren "erwachsen geworden". Die beiden Frameworks unterscheiden sich dabei nicht unbedingt im Funktionsumfang, sondern viel mehr in den Meinungen und Design-Entscheidungen, welche die Arbeit mit den Frameworks und den daraus resultierenden Code bestimmen. 

So bewegt sich React beispielsweise seit geraumer Zeit immer weiter weg von dem Modell von Komponenten als Klassen mit komplexem "Lifecycle" hin zu funktionalen Komponenten. Mithilfe sogenannter "Hooks" werden auf Veränderungen reagiert und sind damit im wahrsten Sinne des Wortes "reactive".

Angular hingegen setzt weiterhin auf objekt-orientierte Programmierung und schreibt beispielsweise die Verwendung von TypeScript vor, wodurch der Code stärker typisiert, eine ganze Klasse von Fehlern eliminiert und für gewöhnlich eine höhere Qualität im Code erreicht wird. Innerhalb der TIMETOACT GROUP finden sich Experten sowohl für Angular-Projekte als auch für React-Projekte. Auch die Arbeit an Projekten auf Basis älterer Frameworks wie jQuery ist für unsere Entwickler/-innen problemlos möglich.

NoSQL vs. SQL

Die Full-Stack-Entwickler/-innen der TIMETOACT GROUP sind nicht nur geübt darin, sich mit deklarativen SQL Queries durch die zahllosen Tabellen altbewährter monolithischer Datenbanken zu navigieren, sondern sind darüber hinaus auch bestens vertraut mit einer Vielzahl verschiedener NoSQL-Datenbanken, die sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit erfreuen.

Mit Googles BigQuery alle 40 Millionen Artikel der gesamten Wikipedia innerhalb von wenigen Sekunden durchsuchen? Über GraphQL in einem einzigen Request alle Daten abrufen, die von der Client-Anwendung benötigt werden? MongoDB-Datenbanken über Sharding beliebig horizontal skalieren? Unsere Entwickler/-innen haben langjährige Erfahrung mit MongoDB, PostgreSQL, Google Cloud Datastore, Azure SQL Database usw.

Unsere Referenzen: