Adoption

Die Benutzer in den Mittelpunkt stellen ist der Schlüssel zum Erfolg!

Sie haben für Ihren Digitalen Arbeitsplatz aufwändig und gewissenhaft eine Plattform ausgesucht, Tools angebunden, Funktionslisten erstellt und verschiedene Hersteller verglichen. Doch trotz dieser Bemühungen haben Sie kaum Nutzer und die wenigen Nutzer der Plattform kritisieren diese, kommen mit ihr nicht zurecht und gehen vielleicht sogar wieder zurück zum alten System. Woran könnte das liegen? An der Plattform? Am Projektteam? An der Unternehmenskultur?

Austausch schaffen!

Grundsätzlich ist es wichtig, anstelle von Funktionslisten den Fokus auf Anwendungsfälle zu legen. Sprechen Sie mit Ihren Mitarbeitern bzw. denjenigen, die die Software nutzen. Kommunizieren Sie den Sinn und Zweck der neuen Arbeitsweise. Suchen Sie Pilotnutzer, Gruppen und Teams, anhand derer Sie die Einführung testen, bevor die Masse das System nutzt. Sammeln Sie Feedback und zeigen Sie auf, was wie bearbeitet und umgesetzt wird. Implementieren Sie für wichtige Funktionen und Anwendungsfälle kleine Videolerneinheiten und interne Botschaften, um das Verständnis der Nutzung zu verbessern. Kurz gesagt: Schaffen Sie einen Austausch! 

Sprechen Sie uns an, wir stehen Ihnen mit all unserer Erfahrung gerne zur Seite.

Die Säulen unseres 360° Ansatzes

Unabhängig davon, ob Ihr Vorhaben gerade erst geplant wird, der Pilot bereits gestartet wurde oder das Live-System schon läuft: Solch facettenreiche Social Intranet Projekte können langfristig nur gelingen, wenn man es schafft die zentralen Dimensionen miteinander zu vereinen. Daher haben wir uns mit unserem 360° Ansatz ganzheitlich aufgestellt und bieten Ihnen sämtliche Leistungen für die Einführung eines Social Intranet aus einer Hand an. Wir empfehlen nur, was sich auch umsetzen lässt. Wir installieren nur, was auch zielführend ist und wir sorgen später dafür, dass all die neuen Chancen und Möglichkeiten auch produktiv zum Einsatz kommen.

Grafik 3 Säulen

1) Consulting
Zunächst geht es darum zu klären, was mit dem Social Intranet erreicht werden soll. Die Analyse der Ist-Situation führt zur Identifizierung von Schwachstellen mit Handlungsbedarf und mündet in die Formulierung von Zielvorgaben. Ein Vergleich der verschiedenen Hersteller und Lösungen zeigt, welche Tools geeignet sind, Ihre Ziele zu erreichen. Wir unterstützen Sie bei deren Einführung und der Adaption  geänderter Arbeits- und Kommunikationsweisen. Wir sind auch zur Stelle, wenn es darum geht, das Social Intranet weiterzuentwickeln und neue Themen damit zu adressieren.

2) Technologie
Die Wahl der richtigen Technologie hängt von den Zielen des Social Intranets ab und müssen in Ihre Topologie sowie zu Ihrer Strategie passen. Wir unterstützen Sie bei der Entscheidung für eine Plattform und bei deren Implementierung. Egal ob in Ihrem eigenen Rechenzentrum oder in der public/private Cloud; wir können die Plattform komplett für Sie betreiben oder Sie bei Bedarf in der administrativen Alltagsarbeit unterstützen.

3) Enablement
Damit all Ihre Bemühungen und Investitionen wirklich erfolgreich zum Einsatz kommen, bringen wir Ihr System auf allen Ebenen richtig in Schwung. Beispielsweise helfen Einsteigertrainings oder Workshops für Community Manager die Nutzung zu vertiefen. Onboarding-Maßnahmen sowie der Aufbau eines Competence Centers fungieren weitestgehend als Self-Service und festigen nachhaltig die Expertise auf Ihrer Plattform. Lassen Sie sich von uns beraten, was unser vielfältiges Enablement-Programm bei Ihnen bewirken kann.

Für jedes Projekt den richtigen Hersteller:

HCL Logo
Microsoft Logo

Unsere Referenzen:

Social Intranet der OstseeSparkasse Rostock
Referenz
Referenz

Social Intranet der OstseeSparkasse Rostock

Mit ihrem neuen Social Intranet „OSPA-Connect“ bringt die OstseeSparkasse Rostock (OSPA) ihre Mitarbeiter im OSPA Zentrum und den Filialen näher zusammen.

Gesamtmetall nutzt „Digital Workplace Hub“
Referenz
Referenz

Gesamtmetall nutzt „Digital Workplace Hub“

Um die von den Mitarbeitern und Mitgliedern vermisste Struktur in das Social Intranet zu bringen, entscheidet sich Gesamtmetall Ende 2015 für den Einsatz von XC...

Interne Kommunikationsreform mit IBM Digital Workplace Hub
Referenz
Referenz

Interne Kommunikationsreform mit IBM Digital Workplace Hub

Islands Außenministerium hatte bereits Pläne, das bestehende Intranet zu ersetzen. Die neue Lösung basierte auf der marktführenden Social Enterprise Software IB...

Direkt und transparent: TIMETOACT vernetzt thyssenkrupp AG
Referenz
Referenz

Direkt und transparent: TIMETOACT vernetzt thyssenkrupp AG

Gerade im digitalen Zeitalter steht der Mensch im Mittelpunkt. Führung 4.0 basiert auf Vertrauen und Kommunikation auf Augenhöhe. Dies schafft TIMETOACT mit Hil...

Die Einführung von ICEC bei der thysssenkrupp AG
Referenz
Referenz

Die Einführung von ICEC bei der thysssenkrupp AG

TIMETOACT setzt mit dem Ausbau des Social Intranets we.connect auf Basis von IBM Connections mit ICEC neue Maßstäbe in Punkto Kollaboration und Kommunikation fü...

Kurzfristig und individuell? Kein Problem!
Referenz
Referenz

Kurzfristig und individuell? Kein Problem!

Ob Updates direkt von der Messe, eine verbesserte Visualisierung des Schulungskonzeptes und die optimierte Darstellung von Neuigkeiten dank Video Channel Widget...

IBM Digital Workplace Hub mit IBM Connections und XCC
Referenz
Referenz

IBM Digital Workplace Hub mit IBM Connections und XCC

Ernsting’s family bietet Familien kostengünstige und qualitativ hochwertige Kleidung. Diese menschenorientierte Unternehmensphilosophie bestimmt auch das kollab...

Lantal baut eine integrierte Social Intranet Plattform
Referenz
Referenz

Lantal baut eine integrierte Social Intranet Plattform

Lantal entwickelt, produziert und vertreibt weltweit Textilien und Dienstleistungen für die Transportindustrie. Mehr als 400 Mitarbeiter generierten im Jahr 201...

Der Reiseveranstalter Berge & Meer nutzt Connections und XCC
Referenz
Referenz

Der Reiseveranstalter Berge & Meer nutzt Connections und XCC

Ein Intranet, das alle anspricht – vom Call Center-Mitarbeiter über Einkauf, Vertrieb und Marketing bis hin zum Management: Bei Berge & Meer ist diese Vision se...

Individuelles ICEC für die thyssenkrupp AG
Referenz
Referenz

Individuelles ICEC für die thyssenkrupp AG

Eine maßgebliche Veränderung wurde mit der Einführung von ICEC geschaffen- eine auf IBM Connections basierende Erweiterung des Social Intranets.