HCL Connections 8 Upgrade

Das sind die Änderungen und unsere Erfahrungen

Connections 8 ist da - überpünktlich seit Ende Oktober. Jetzt erst kommt der Blogeintrag dazu. Warum hat das so lange gedauert? Leider nicht wegen der Vielzahl der Neuerungen. Da waren wir ein wenig enttäuscht. Nein, Installation, Konfiguration und Integration mit Sametime haben etwas gedauert.

Angesichts der Neuerungen muss man HCL zugutehalten, dass Connections 8 als ein UI/UX (Usability) Release angekündigt war. Das ist es auch. Aber schauen wir es uns einfach an.

Connections 8 Neues Design bei HCL Connections 8
Neues Design bei HCL Connections 8

Am auffälligsten ist das ganz neue Design. Ich denke, es ist gewollt, dass Connections nun ein wenig wie Microsoft Teams anmutet. Die App-Bar ist links, die Suche oben in der Mitte. Ebenfalls neu, der Schnellzugriff auf der rechten Seite für Personen und Communities.
 
In der Mitte die Startseite, jetzt die Navigation oben in der Mitte (im Moment werden "neueste Aktualisierungen" angezeigt). Leider ist die Seite vom Layout immer noch nicht anpassbar - nur die Apps auswählbar, die der User an der Seite betrachten möchte.

Connections 8 Dateien teilen ScreenshotAnsicht: Dateien teilen
Ansicht: Dateien teilen

Oben rechts gibt es noch zwei Schnellzugriffe oder Aktionen - um etwas zu teilen oder eine Datei hochzuladen. Bei der Option "teilen" wird die aktuelle Seite per URL entweder in Teams, in einem Ziel in Connections oder in einem Huddo Board geteilt.
 
Während der Benutzer in Teams mit einer Person oder einem Kanal teilen kann, kann der User in Connections nur mit einer Person teilen - mehr oder weniger also nur eine URL mit einer kurzen Nachricht übermitteln.
 
Die geteilten Dateien landen einfach in dem eigenen "Laufwerk", können aber direkt mit anderen Personen oder Communities geteilt werden. Das sind 2-3 Klicks weniger, wenn viel mit Dateien gearbeitet wird. Mir fehlt noch, dass dann per Schnellzugriff auch eine neue Aufgabe (in Aktivitäten oder Huddo Boards) erstellt werden kann.
 

Connections 8 Screenshot Boards

Ansicht: App Bar

Die App-Bar auf der linken Seite bietet den Zugriff auf die Connections Apps, leider auf Blog, Foren, Wikis und Lesezeichen nur über das … Menü - und zwar egal, wie groß der Bildschirm ist. Das ist nicht aufgeräumt, weil es keinen Platz zur Anzeige gibt, sondern fest so verdrahtet.
 
Die Huddo Boards, die eigentlich auch eine App sind, sind unten, anstelle ebenfalls im App Menü oben. So auch die Benachrichtigungen, die in Teams ja ganz oben sind und hier zumindest direkt unter die Startseite gehören würden.
 
Die Farben und das HCL Connections Logo sind gegenüber der Vorgängerversion leicht abgeändert. Das war es schon, mit den Neuigkeiten aus UI/UX.

Connections 8 Screenshot Ansicht: ForenAnsicht: Foren
Ansicht: Foren

Höchstens noch ein Bild von einer Inhaltsseite mit ganz leichten Modernisierungserscheinungen: Hier sieht der User die Topnavigation endlich im Kontext. Der Benutzer ist nicht plötzlich raus aus der Community und weiß gar nicht warum. Das ist jetzt zumindest konsistent und einfacher.
 
Fazit:
Connections ist moderner und konsistenter in der Benutzerführung geworden, leichter zu nutzen für Mitarbeiter, die auch Teams einsetzen. Ansonsten gibt es keine tiefgreifenden neuen Funktionen. Schauen wir dafür mal noch unter die Haube, in die Systemanforderungen.
 
Prinzipiell sehen die Systemanforderungen noch aus wie vorher. Keine Loslösung von den IBM Komponenten wie dem Websphere Application Server, aber auch keine Unterstützung neuerer Versionen wie HTTP-Server oder WAS 9.x.x.x mit Protokollen wie TLS 1.3 (anstelle TLS 1.2) oder auch Kubernetes 1.25.x
 
Auch sind HCL Notes/Domino 12.x oder Active Directory unter "Other Configuration" geführt - also nicht als "Supported Configuration". Hier die Bedeutung; Other Configuration - includes many configurations of HCL Products and other software exist that are not explicitly listed as “Supported Configurations” or “Unsupported Configurations”, but which can reasonably be expected to perform within the accepted bounds of reliability, function, and performance.
 
Am auffälligsten hier, dass "Elastic Search" nicht mehr unterstützt wird und durch OpenSearch 1.3.1 ersetzt wurde.
 
Fazit:
Die neue Suche war sicherlich ein dickes Brett für HCL, ansonsten ist es alles beim Alten. Hoffentlich wird da noch nachgearbeitet, ansonsten drohen Sicherheitsprobleme in dem HTTP-Server, WAS (oder dem TLS-Protokoll), wenn IBM die Versionen aus der Wartung nimmt.

Was mir hier ebenfalls fehlt, ist eine gemeinsame Strategie mit Sametime. Anstelle des Unterbaus sowie der Kubernetes-Plattform mit Masterserver zu vereinheitlichen, muss der User beide Umgebungen getrennt betreiben und so aufwendig wie bisher miteinander verbinden. Eine durchgehende Kollaborationsplattform ist das noch nicht.

Ihre Ansprechpartner

Ralph Siepmann
Digital Workplace & Collaboration ConsultantTIMETOACTKontakt
Wolfgang Meixner
GeschäftsstellenleiterTIMETOACTKontakt

Kontaktieren Sie uns

Sie wollen sich anmelden oder haben eine Frage? Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten, wir werden uns schnellstmöglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

* Pflichtfelder

Wir verwenden die von Ihnen an uns gesendeten Angaben nur, um auf Ihren Wunsch hin mit Ihnen Kontakt aufzunehmen. Dazu speichern wir Ihre Daten in unserem CRM-System. Alle weiteren Informationen entnehmen Sie bitte unseren Datenschutzhinweisen.