Tempo Customizing und Integration

Passen Sie Tempo für Jira Ihren Bedürfnissen an und binden Sie ihre Atlassian Zeiterfassung nahtlos in die ERP Landschaft, wie SAP oder HCL Domino, ein.

Optimieren Sie ihre Tempo Zeiterfassung durch das richtige Customizing

Zeiterfassung ist wichtig und wird häufig als eher lästiges Thema empfunden. Durch das richtige Customizing von Tempo für Jira wird die Zeiterfassung vereinfacht. Durch die erhöhte Nutzeraktzeptanz verbessert sich die Zufriedenheit der Mitarbeiter und gleichzeitig werden die Zeiterfassungsdaten für eine Auswertung optimiert. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die richtigen Anpassungen vorgenommen werden. 

Wir unterstützen Sie bei der:

  • Aufnahme ihrer Anforderungen
  • Erstellung eines Konzeptes zur Umsetzung mit Tempo für Jira
  • Konfiguration und Implementierung der Tempo Konfiguration
  • Anbindung von Drittsystemen

Customizing der Tempo Zeiterfassung

Sehen Sie wie mittels Tempo für Jira und unserer Eigenentwicklung bei der Zeiterfassung live Informationen aus einem SAP System verarbeitet werden können.

Integration von Tempo in ERP-Systeme

Lösung, die mit HCL Domino und SAP einen Abgleich ermöglicht

Die Zeiterfassung mit Tempo ist einfach und erfreut sich hoher Nutzerakzeptanz. Die Erfassung von Zeiten reicht jedoch zumeist nicht aus. Beispielsweise … 

  • soll eine Abrechnung an einen Kunden erfolgen 
  • das nachgelagerte ERP-System benötigt die Informationen für das Controlling, Reporting oder kaufmännische Erfolgsrechnungen 
  • müssen Arbeitszeitkonten abgeglichen werden 
  • sollen die Daten aus Controlling Zwecken weiter ausgewertet und in ein Business Intelligence System übertragen werden 

Dazu müssen Änderungen bei der Tempo Nutzung erkannt und weiterverarbeitet werden. Wir haben dazu eine Lösung geschaffen, die bereits mit HCL Domino und SAP einen Abgleich ermöglicht. 

Aufbau unserer Lösung:

  • Konfiguration von Tempo 
    Es bestehen viele Stellschrauben für die Berechtigungen Tempo und die Konfiguration der eigentlichen Workflow Erfassungsmaske. Dies muss dem Bedarf entsprechend eingerichtet werden.
  • Erweiterung von Tempo 
    Da die Erfassungsmasken von Tempo im Standard nur eingeschränkt anpassbar sind, haben wir ein Jira Plugin entwickelt, welches weitere Business Logiken auf Basis von Project Properties und dem aktuellen Nutzer implementiert. 
  • Einsatz weiterer Plugins 
    Hierbei kommt Custom Project Properties zum Einsatz, um Jira Projekte mit weiteren Informationen auszurüsten. Diese werden dann über unser selbstentwickeltes Jira Plugin ausgewertet. Dadurch sind wir in der Lage die Erfassung und das Schreiben in Backend Systeme zu beeinflussen. 
Grafik Jira Nutzer

Use Case 1a: Erfassung von Worklogs eines Jira Benutzers 

Use Case 1b: Abgleich von ETO Order mit den Accounts in Tempo: Bevor die Zeiten gespeichert werden können, findet live eine Prüfung gegen die ETO Order statt, ob die Buchung noch möglich ist. Erst wenn diese Überprüfung erfolgreich war, findet auch die Erfassung der Zeit in Tempo statt.  

Use Case 2: Erfassung von Worklogs eines Jira Benutzer 

Automatisiertes Anlegen von Jira Projekten

Für eine einheitliche Arbeitsweise ist die Anlage von Jira Projekten nach gleichem Muster und Vorlagen essenziell. Mit dem Recht ein Jira Projekt anzulegen, sind allerdings so viele Rechte verbunden, dass Benutzer sehr viel Know-How benötigen.

Resultat: Nur wenige Personen dürfen Projekte anlegen und die Anlage von Jira Projekten dauert sehr lange.

Lösung: Nutzung von Jira oder Jira Service Desk, um Jira Projekte automatisiert anzulegen. Dabei kann ein Workflow die Freigabe unterstützen. Durch den Einsatz eines Asset Management Tools wie Insight kann die Freigabe auch dynamisch für jeden Benutzer erkannt werden.

Vorteil: Jeder Benutzer kann neue Projekt in einem definierten Rahmen anlegen und erhält dieses Projekt unmittelbar ohne die Zuhilfenahme der zumeist knappen Jira Administratoren.