Agile Softwareentwicklung

Schnell und flexibel auf veränderte Softwareanforderungen eingehen – mit Agiler Softwareentwicklung gestalten wir Ihr Projektmanagement, Methoden und Prozesse agil.

Was ist Agile Softwareentwicklung?

In der IT haben sich klassische Projektvorgehen wie das Wasserfallmodell nicht bewährt. Grund dafür sind sich stetig ändernde Anforderungen. Selten endet ein Projekt so, wie es anfangs geplant war. Agilität setzt nicht nur beim Projektmanagement, sondern auch bei den Methoden und Prozessen der Softwareentwicklung an, um Risiken und Fehlentwicklungen während des Prozesses zu vermeiden. Zu den Methoden der Agilen Softwareentwicklung zählen vor allem Scrum und Kanban.

Vorteile Agiler Softwareentwicklung

  • Hohe Flexibilität

    Durch den kurzen Iterationszyklus von zwei Wochen haben Sie die Möglichkeit kurzfristig Prioritäten und Anforderungen zu ändern oder zu ergänzen. 

  • Schnelle Projektabwicklung

    Dank des autark arbeitenden Teams werden Projekte deutlich schneller umgesetzt, da das Team ohne Abhängigkeiten ihrer Arbeit nachgehen kann. Hindernisse werden vom Scrum-Master aus der Welt geschafft.

  • Geringe Kosten

    Durch einen geringen Overhead an Meetings und die schnellere Projektabwicklung sind die Kosten bei mittleren und größeren Projekten deutlich geringer. Dazu kommt, dass durch die Flexibilität und die kontinuierlichen Feedbacks Fehlentwicklungen vermieden werden.

  • Transparenz

    Im Gegensatz zu klassischer Projektentwicklung werden Sie während des Projektverlaufes am Ende jeder Iteration per Review über den aktuellen Stand des Projektes informiert. Dies schafft Transparenz und Vertrauen.


Methoden der agilen Softwareentwicklung

Scrum

Scrum ist ein agiles Vorgehensmodell, welches sich insbesondere für komplexe Projekte oder die Produktentwicklung im Rahmen der agilen Softwareentwicklung eignet. Eine Interaktion wird Sprint genannt. Der Outcome jeder Interaktion ist ein MVP (Minimum Viable Product) – das kleinste lieferbare Produkt.

Modell von Scrum zur agilen Softwareentwicklung

Folgende Rollen gibt es in Scrum:

  • Product Owner: stellt und priorisiert fachliche Anforderungen
  • Scrum Master: prüft den Prozess und beseitigt Hindernisse
  • Team: entwickelt eigenständig
  • Stakeholders: Außenstehende Projektinteressierte

Modell von Kanban zur agilen Softwareentwicklung

Kanban

Im Gegensatz zu dem team-zentrierten Ansatz von Scrum ist Kanban etwas offener gehalten. Es gibt weder Rollen noch Interaktionen vor und konzentriert sich darauf die Wertgenerierung entlang der Wertschöpfungskette zu optimieren. Durch eine stark begrenzte Anzahl an Aufgaben, die in "Work In Progress" erlaubt sind, werden Durchlaufzeiten geringer und die Engpässe transparenter. Daher eignet sich Kanban besonders gut für Teams mit überwiegend schlecht planbarer Arbeit, beispielsweise einem Service Desk. Besonders gut lassen sich Kanban-Boards in dem Ticketing-Tool Jira von Atlassian abbilden.


Unsere Leistungen zur Agilen Softwareentwicklung

Durch unsere langjährigen Erfahrung in agilen Projekten können wir Sie sowohl bei der Transition zu einer agilen Arbeitsweise, als auch bei der Umsetzung von agilen Entwicklungsprojekten effektiv unterstützen. 

Unterstützung

Unsere Experten unterstützen Sie bei der agilen Softwareentwicklung. Mit unseren zertifizierten Scum Master stehen wir Ihnen bei Ihrer Lösung zur Seite.

Beratung

Wir beraten Sie in allen Aspekten der agilen Softwareentwicklung: Aufwandseinschätzung, Technologieauswahl und stehen für Ihre Fragen zur Verfügung.

Entwicklung

Unsere Entwickler sind sowohl in den neuesten Technologien und verschiedene Frameworks, als auch in den klassischen Pit-Falls in Entwicklungsprojekten erfahren.

Sprechen Sie uns an!

Christian Luxem
Head of Collaboration SolutionsTIMETOACT Software & Consulting GmbHKontakt
Bernd Zinn
Senior Key Account ManagerTIMETOACT Software & Consulting GmbHKontakt