IBM Digital Workplace Hub mit IBM Connections und XCC

bringt Ernsting‘s family näher zusammen

Ernsting’s family bietet Familien kostengünstige und qualitativ hochwertige Kleidung. Diese menschenorientierte Unternehmensphilosophie bestimmt auch das kollaborative Miteinander von Mitarbeitern, Abteilungen und Standorten. Die ideale Kombination von IBM Connections (mittlerweile umbenannt in HCL Connections) mit XCC – Web Content & Custom Apps Extension (mittlerweile integriert im HCL Connections Engagement Center) trifft diese zukunftsorientierten Anforderungen: Der so entstehende Digital Workplace Hub verknüpft die marktführende Enterprise Social Software mit Widgets und leistungsstarken Funktionen für Content Management.

Ausgangssituation
Lösung
Wert für den Kunden

Für das agile Unternehmen Ernsting’s family hat das Intranet einen besonders hohen Stellenwert, um Mitarbeitern die bereichs- und standortübergreifende Zusammenarbeit zu vereinfachen. Um diesen Ansprüchen gerecht zu werden, war eine vielseitige Plattform gefragt, die sowohl Interne Kommunikation als auch Kollaboration fördert.

Woran traditionelle Web CMS scheitern

Das alte Intranet der Ernsting’s family basierte auf dem Web Content Management System (Web CMS) Typo3. Wie andere klassische CMS auch eignet sich Typo3 zwar dazu, Content zu erstellen und zu veröffentlichen. Die wenigen Kommentar- und Bewertungsfunktionen des CMS erfüllen aber nicht den Anspruch an eine moderne Kollaborationsplattform und ermöglichten nur einen einseitigen Kommunikationsfluss von der Internen Kommunikation zu den Mitarbeitern.

Mit Einführung der marktführenden Enterprise Social Software IBM Connections sollte das Intranet um den für das Unternehmen essentiellen Faktor Kollaboration erweitert werden. Um die Mitarbeiter nicht durch inhaltliche Redundanzen und Inkonsistenzen zu verwirren, migrierte das Unternehmen alle bestehenden Inhalte aus Typo3 nach IBM Connections. Alle Inhalte wurden in Communities zusammengeführt und das alte Intranet abgeschaltet. In den Communities wurde der gesammelte Content innerhalb technischer Möglichkeiten strukturiert. Was den Mitarbeitern dabei jedoch zur Orientierung fehlte, war eine Abgrenzung oder Hervorhebung der unternehmensweit relevanten News, Inhalte und Funktionen, die zuvor separat in einem Intranet zu finden waren.

“Mit XCC konnten wir innerhalb von IBM Connections eine userfreundliche, übersichtliche und optisch ansprechende Austausch-Plattform für unternehmensweit relevante Themen schaffen.“

Maike SchrieverhoffVerantwortliche für Interne KommunikationErnsting's family

Mit IBM Connections und XCC einen Digital Workplace Hub schaffen

Auf einer Konferenz erfuhr Thorsten Rehmann, verantwortlich für IT-Verwaltung und Lizenzen bei Ernsting’s family, von der Intranet Lösung der TIMETOACT auf Basis von IBM Connections und XCC – Web Content & Custom Apps. Damit fand das Unternehmen genau das, wonach sie gesucht hatten: Einen Digital Workplace Hub, der Funktionen zur Kommunikation, zur Kollaboration und maßgeschneiderte Applikationen miteinander verbindet.

Maike Schrieverhoff, Verantwortliche für Interne Kommunikation bei Ernsting’s family, erklärt was zu der Entscheidung für XCC geführt hat: “Um unseren Mitarbeitern besseren Service zu bieten, wollten wir relevanten Inhalt wie z. B. unseren Umsatz tagesaktuell in der Plattform anzeigen und unternehmensweit relevante News auf der Startseite von IBM Connections unübersehbar platzieren.“ Das Zusammenspiel der kollaborativen IBM Connections Plattform und der Web Content Management Funktionen von XCC lieferte dafür eine perfekte Grundlage.

Der Weg zu einem unternehmensweiten Intranet

Innerhalb von nur einer Woche erarbeiteten Ernsting’s family und TIMETOACT sowohl ein Konzept als auch das Layout und die Navigation für das neue Intranet auf Basis von IBM Connections und XCC. Damit wird die kollaborative Umgebung von IBM Connections nun durch eine ideale Informationsarchitektur unterstützt. Zusätzlich zum üblichen Activity Stream wurden „Widgets“ eingebunden, die den Mitarbeitern unterschiedlichste Informationen anzeigen – vom Unternehmensumsatz, der über eine externe Datenquelle eingespielt wird, bis hin zu den Mitarbeitergeburtstagen, die direkt in IBM Connections gepflegt werden. Die individuell erstellte Navigation leitet die Mitarbeiter direkt zu weiterführenden Inhalten und integriert zudem die ursprüngliche Community als Navigationspunkt.

Die Usability im neuen Intranet hat sich durch den gemeinsamen Einsatz von IBM Connections und XCC stark verbessert. Maike Schrieverhoff zeigt sich mehr als zufrieden mit dem Ergebnis: „Mit XCC konnten wir innerhalb von IBM Connections eine userfreundliche, übersichtliche und optisch ansprechende Austausch-Plattform für unternehmensweit relevante Themen schaffen.“ Relevante Inhalte sind nun sichtbarer und erregen mehr Aufmerksamkeit. Widgets stellen extern Informationen, wie den Unternehmensumsatz oder einen Kalender mit On-Time Integration zur Verfügung. Mitarbeiter können ihr Wissen aktiv teilen, um ihr Intranet zu einem Knotenpunkt für Informationen zu machen.

In Zukunft sollen diverse XCC Landingpages für das Onboarding neuer Mitarbeiter implementiert werden, um die Einstiegsschwelle in das Intranet noch weiter zu senken.

Eingesetzte Technologien:

Über Ernsting’s family:

Ernsting’s family GmbH & Co. KG mit Sitz in Coesfeld-Lette ist ein deutsches Textilunternehmen, das sich auf preiswerte und qualitativ hochwertige Familienmode spezialisiert hat. In 1968 gegründet, ist das Unternehmen auf rund 12.000 Mitarbeitern und mehr als 1.800 Filialen angewachsen. Der Zweck eines Intranets besteht für Ernsting’s family darin, sich unternehmensweit zu vernetzen.