Application Modernization

Bei der Modernisierung bestehender Applikationen sind Kosten und Komplexität des Projekts die wichtigsten Herausforderungen.
Zahlreiche Anbieter für Application Modernization

Die Anwendungsmodernisierung konzentriert sich darauf, bestehende Applikationen zu modernisieren. Typischerweise sind die nach dem Wasserfallmodell entwickelten und gewarteten Applikationen lokale Monolithen, die nun in die Cloud oder in eine Microservices-Architektur übertragen werden sollen. Die Herausforderungen bei der Modernisierung von Anwendungen beschränken sich in der Regel auf die Kosten und Komplexität eines solchen Projektes. Das Verschieben einer Anwendung von On-Premises in die Cloud ohne Berücksichtigung des ROI (Return of Invest) bedeutet, dass Anwendungen nur verschoben werden, um sie zu verschieben.

Der Schlüssel zum Erfolg bei der Anwendungsmodernisierung liegt letztendlich in der Strategie und der Auswahl von Projekten, bei denen die Vorteile von Cloud, Geschwindigkeit, Leistung, Skalierbarkeit, Entwicklung neuer Funktionen, DevOps und Mobilität die Kosten der Modernisierung rechtfertigen. 

Modernisierung mit DevOps

Im Rahmen von DevOps arbeiten Entwickler/-innen (Development) und Administratoren/-innen (Operations) nicht nur enger zusammen, sondern vor allem auch über den gesamten Lebenszyklus gemeinsam an der Software. So sollten einerseits Administratoren/-innen ihre Erfahrung im Betrieb von Software schon frühzeitig in Architektur- und Designphasen der Entwicklung einbringen können. Andererseits sollten die Entwickler/-innen mit ihrer genauen Kenntnis der Software auch im Betrieb bei Implementierung, Fehlersuche, -behebung und Überwachung sowie Performance-Analyse mitwirken. Beide Gruppen können so gemeinsam die Verantwortung für den gesamten Software-Lebenszyklus übernehmen und Grabenkämpfe sowie gegenseitige Schuldzuweisungen werden vermieden. Dadurch wird der Abstimmungsaufwand dezimiert und Releases können deutlich schneller und damit häufiger umgesetzt werden. 

Für die Umsetzung von DevOps und damit verbundenen CI/CD Pipelines empfehlen wir die Atlassian-Tools Bitbucket und Bamboo. Folgend eine Übersicht über die in der TIMETOACT eingesetzten Tools:

Vom Monolithen zu Microservices

Betrachtet man die Herausforderungen der Digitalisierung, wird schnell klar, dass monolithische Softwarearchitekturen in der Regel nicht sonderlich gut geeignet sind. Time-to-Market, hohe Skalierung, kurze Release-Zyklen, Automatisierung, DevOps-Prozesse – die Liste ist lang und die Anforderungen hoch. Microservices eignen sich dank ihrer Charakteristik hervorragend für moderne Softwarearchitekturen:

  • Klein aber fein: Microservices sind kleine Dienste, die eine Geschäftsfunktion bedienen. Dadurch sind sie einfach wartbar und können gegebenenfalls schnell neu implementiert werden
  • Unabhängigkeit: Weil die kleinen Dienste autark voneinander entwickelt werden, können Teams unabhängig arbeiten – eine hervorragende Grundlage für agile Entwicklungsprozesse
  • Time-to-Market: Neue Geschäftsfunktionen können unabhängig von anderen Microservices in Produktion gebracht werden. Das verkürzt die Releasezyklen deutlich und fördert den Gedanken hinter Continuous Deployment
  • Flexibilität: Jeder Microservice kann in einer anderen Technologie implementiert werden – dadurch entstehen Räume für Experimente, die einer Veralterung des Technologie-Stacks entgegenwirken

Wir helfen Ihnen gerne dabei Ihre Monolithen durch Microservices zu ersetzen!

Docker und Kubernetes

Kaum eine Applikation wird heute noch ohne Docker containerisiert. Docker hat sich durch die immensen Vorteile durchgesetzt. Es ist leicht skalierbar, kann sowohl onPrem als auch in der Cloud deployed werden und verbraucht weniger Ressourcen als VMs. Bleibt nur noch die Frage: Wo soll ich meine Docker-Container hosten? Die Antworten können Kubernetes, ICP oder OpenShift sein. Baue ich diese Umgebung onPremise auf oder nutze ich eine Cloud? Durch unser großes Portfolio an Partnern finden wir den idealen Weg für Sie. Ob bei IBM Softlayer, Microsoft Azure, Google Cloud oder Amazon Web Services (AWS).

Unsere Referenzen: